Freitag, 12. Februar 2016

Rezept: schnelle Tortilla Wrap- Pizza

Hey ihr Lieben, ich habe euch doch letztens erzählt wie das so ist mit dem Kochen. Hier solls vor allem immer schnell gehen und am besten nicht ganz so ungesund sein. Wenns dann mal wieder so einen Moment am Vorabend gibt, an dem der Mann des Hauses mal wieder eine Pizza isst und ich mega hunger darauf habe greife ich gern zu meiner super schnellen Lieblings-Alternative. Ich mache mir gerne aus Tortilla Wraps (wahlweise auch Knäckebrot) eine Pizza. Das ist für einige vielleicht nichts neues aber vielleicht bekommen andere ja auch lust es nachzumachen. Die 'Wrap-Pizza' ist wirklich lecker und einfach gemacht. Ich erzähl euch mal wie ich meine gemacht habe , natürlich gibt es unzählige andere Möglichkeiten sie zu belegen.



Ihr braucht:

- 1 Tortilla Wrap ( Tipp: ich habe sie meistens im Tiefkühlfach und kann sie super einfach einzeln entnehmen)
- 2 EL Tomatenmark
- 2 EL Wasser
- Gewürze (Oregano, Basilikum, Knoblauch, Majoran...je nach Geschmack)
-  Hähnchenbrustfilet Aufschnitt
- Brokkoli (Geht auch aus dem TK-Fach - dafür entnehme ich immer die gewünschte Menge und überbrühe sie einfach in einem Glas mit kochendem Wasser und entnehme sie, wenn ich mit dem Schnippeln fertig bin.)
- Mais
- Tomaten
- Paprika
- Erbsen
- Käse


Zuerst mischt ihr 2 EL Tomatenmark mit den 2 EL Wasser rührt es einfach mit dem Löffel durch und gebt die gewünschten Gewürze dazu. 



Nun macht ihr alles auf den Wrap drauf und fangt an ihn nach Herzenslust zu Belegen.


Achtet aber dadrauf, dass es nicht zu viel wird, sonst fällt später alles von der Gabel bzw. hält es nicht mehr so gut wenn man ihn zusammenrollen möchte.


Jetzt muss nur noch der Käse drauf.


Und so circa bei 180° 5-8 Minuten im Ofen backen. Guckt einfach öfters nach. Der Rand wird nämlich schnell zu hart wenn man die Wrap- Pizza zu spät rausholt.


Jetzt könnt ihr sie entweder so essen wie eine Pizza oder zusammenrollen wie ein Wrap, Ich mag beides. Auch die Variation mit einem Knäckebrot, anstelle des Wraps, schmeckt auch total lecker.


Guten Appetit! 





1 Kommentar:

  1. Ach Mensch, schade dass hier nichts mehr passiert ... ich fand die Idee von mehreren mamas und dem Kilokampf echt gut.

    AntwortenLöschen